LowCarb Pizza

Pizza in LowCarb? -Was soll das denn?

Das schlimme an Kohlenhydraten ist, dass sie uns an jeder Straßenecke meist mit einer geballten Ladung Fett über den Weg laufen. Gepaart mit Fett sind sie nämlich der Figurkiller schlechthin. So gesehen stehen vermutlich genau aus diesem Grunde des Menschens Leibspeisen wie Pommes, Pizza und Co. auf keinem Diätplan. Doch wer will auch schon Diäten? Wir wollen alles essen und das am liebsten zu jeder Tages- und Nachtzeit. Nur zunehmen wollen wir alle nicht. So einfach ist das aber nunmal nicht. Ein paar wenige Regeln muss der Mensch schon beachten, wenn er genussvoll schlank bleiben möchte. Und beginnen kann man z.B. damit, Kohlenhydrate und Fett nicht zeitgleich zu verzehren. In gewisser Weise ist es eine Art Trennkost, nur das hierbei die Fette von Kohlenhydraten getrennt werden statt die Eiweiße.

Es gilt: Wenn wir Kohlenhydrate und Fett gemeinsam verzehren, wie zum Beispiel in Pizza und Pommes, werden die verzehrten Kohlenhydrate zur Verbrennung genutzt und jedes Gramm Fett wird gespeichert. Ohne die Kohlenhydrate kann der Körper wiederum aus vorhandenen oder zugeführten Fetten die Energie zur Verbrennung gewinnen. (Quelle) Klingt einleuchtend.

Nehmen wir als Beispiel Pizza. Rezepte oder Fertigbackmischungen für schmackhafte Pizzen zum Selbermachen gibt es genug, ebenso wie Pizzerien an jeder zweiten Straßenecke. Doch Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie z.B. Zöliakie oder Ernährungsbewusste, die sich im Rahmen einer Trennkost eine Pizza gönnen möchten, müssen sich im Alltag eher enthaltsam zeigen. Oder etwa doch nicht? Mit diesem schmackhaften LowCarb-Pizza-Rezept möchten wir zeigen, wie man sich den Gaumenschmaus trotzdem zubereiten kann.

Zutaten für 4 Portionen

BLOG klein 1Boden

  • 200g Blumenkohl
  • 200g geriebener Käse
  • 2 Eier (M)
  • 1 TL Salz
  • etwas Olivenöl

 

Tomatensauce

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen (auch gerne mehr, wer es mag)
  • 1 Dose (400g) geschälte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • Oregano
  • 1-2 Prisen Zucker
  • Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Pizzabelag nach Wahl, zum Beispiel

BLOG KLEIN 2

  • Paprika
  • Salami
  • Thunfisch
  • Artischocken
  • schwarze Oliven
  • Champignons
  • Zwiebeln

 Nährwerte des Bodens mit Tomatensauce, ohne Belag

1 Portion (bei 8 Stücken pro Blech) = 148 kcal, 4,8g KH, 10g F, 9,5g E

Zubereitung

1) Boden

Den Blumenkohl mit einer Raspel fein reiben. Am Ende errinnert er an feinen Gries. Den geraspelten Blumenkohl in einer Schüssel mit Eiern, geriebenem Käse und Salz zu einem Teig vermengen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und dem Olivenöl einfetten.

Hinweis: das Einfetten ist trotz der Verwendung von Backpapier nicht unwichtig, da das Papier sonst am Ende mit dem Boden verkleben kann und sich die Pizza dann kaum vom Papier lösen lässt. Die Papierqualität spielt hier erfahrungsgemäss ebenfalls eine Rolle, auch teureres Backpapier droht ohne Fett zu kleben.

Den Teig gleichmäßig auf dem Backpapier verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten vorbacken.

20141124_194217 Kopie2) Tomatensauce

Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Die Kräuter putzen und grob hacken. Eine Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen, das Öl hineingeben und Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten. Das Tomatenmark hinzugeben und unter Rühren kurz mit andünsten. Mit Tomaten aufgießen und ein paar Minuten einkochen. Zum Schluss mit frischen Kräutern, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

3) Zusammenfügen

Den vorgebackenen Boden aus Schritt 1) aus dem Ofen nehmen, Ofen schnell wieder verschließen, damit keine Hitze verloren geht. Die Tomatensauce aus Schritt 2) gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Dann die Zutaten nach Wahl auf der Pizza auslegen. Mit Käse muss der Belag nicht mehr abgedeckt werden, der ist schließlich bereits drunter – übrigens genau wie bei den Italienern.

Weitere 10-15 Minuten im Ofen fertigbacken.

 

Guten Appetit.

 
4 Genießer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen