ExtraSchicht

Jeden letzten Samstag im Juni findet im Ruhrgebiet die ExtraSchicht statt. Das gesamte Revier verwandelt sich für eine Nacht in eine Vielzahl von Spielstätten und Ausstellungsorten für Kunst- und Kulturbegeisterte. Der Focus des Ruhrgebietes liegt dabei eindeutig auf seiner Kohle- und Stahlindustriegeschichte. Historische Orte, stillgelegte Zechen und Kokereien, aber auch produktive Industriebetriebe öffnen ihre Pforten und gewähren wertvolle Einblicke in eine Welt, die dem Normalbürger sonst verschlossen bleibt.

Organisation und Ablauf sind so simpel wie bestechend: mit einem personenbezogenen Ticket bekommt man Zutritt zu allen Spielorten und Events. Vor Ort sorgen unzählige Helfer für einen reibungslosen Ablauf. Ob Sonderzugfahrt über das Stahlwerksgelände, Hafenrundfahrt im weltweit größten Binnenhafen oder einfach nur Chillout-Areas – man kommt mit dem einen Ticket überall rein. Zusätzlich kann man mit dem ExtraSchicht-Ticket im gesamten Revier die öffentlichen Nahverkehrsmittel gratis nutzen. Darüber hinaus sind zwischen den Spielorten Zig Sonderlinien eingesetzt, die die begeisterten Besucher im 15-Minuten-Takt von A nach B bringen.

Infrastruktur

Essen Hbf Bühne

Damit es beim Umsteigen an den Hauptbahnhöfen nicht langweilig wird, sind selbst dort Bühnen mit Live-Musik

Linie ES8

Sonderlinie ES8 in Essen

Schienenfahrzeug-Instandhaltungsbetriebe, Essen

Werksgelände der Instandhaltungsbetriebe in Essen

Zugsimulator

Zugsimulator

Extralange Grube für Züge in der Werkshalle

Fahrt mit der historischen Hespertalbahn über das Werksgelände thyssenkrupp Steel, Duisburg

2017 wurde erstmalig die historische Hespertalbahn als Sonderzug eingesetzt. Der Zug startete im Landschaftspark Duisburg Nord zu einer Rundfahrt über das Stahlwerksgelände von thyssenkrupp Steel Europe AG in Bruckhausen/Beeckerwerth.

Die Fahrtstrecke startet rechts auf dem Gelände des Landschaftsparks Duisburg und führt nördlich auf das Stahlwerksgelände, von dort bis zur Südgrenze

Eine Zugfahrt mitten durch das Stahlwerksgelände – auf dem Nachbargleis überholt ein Güterzug mit tonnenschweren Stahl-Coils

Strecke direkt unterhalb des Hochofens 9

Ein Torpedowagen am Hochofen 9 für den Roheisentransport auf dem Werksgelände

UNESCO Welterbe Zollverein, Essen

Grillen – stilecht mit Stahlwerkschürze und Wildlederhandschuhen

Illuminationen auf dem Vorplatz des UNESCO Welterbe Zollverein

Bühne der Folkwang Agentur

Live-Musik auf der Bühne der Folkwang Agentur

Live-Musik auf der Bühne der Folkwang Agentur

Handbetriebenes Nostalgie-Karussell

Vor der Fahrt alles abstauben

Stolz wie ein Gondoliere wird das Karussell von Hand angetrieben

Bei voller Fahrt erfolgt atemberaubende Akrobatik

Unter dem Zechenturm

Gebremst wird ebenfalls mit Muskelkraft

Begeistertes Publikum

 
2 Genießer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen