Extra-saftige Karottentorte

Eine leckere Torte zaubert Jedem ein Lächeln ins Gesicht. Hier gibt es nun eine besonders saftige ihrer Art. Aufgrund der Nüsse und Gewürze passt sie ganz wunderbar in die Weihnachtszeit. Carrot-Cake-Liebhaber brauchen zum Verzehr allerdings kein Weihnachten. Da geht sie immer.

Auf Wunsch einiger Verkoster dieser saftigen Karotten-Torte kann man diese nun mit folgender Anleitung nachbacken. Zugegeben, sie ist nicht wenig aufwendig. Doch die Mühe lohnt.

Zutaten für eine 26mm Backform:

Teig:

175g Mehl

150g Rohrohrzucker

100 Zucker

100g gemahlene Mandeln

70g Sonnenblumenöl (Tipp: ca.30g Öl durch Alpro Soya Vanillemilch ersetzen)

50g gehackte Walnüsse

6 mittelgroße Möhren

3 Eier (M)

2 TL Backpulver

135g Ananas (1 kleine Dose)

25g Orangeat

2 TL Zimt

1 TLSalz

1 TL Natron

1 Vanilleschote

1/2 TL 5-Gewürz-Pulver (z.b. Bamboogarden)

etwas geriebener frischer Ingwer (daumennagelgroß)

Frosting:

600 g  Frischkäse (KALT, Sahnig)

300g Butter (zimmertemperiert, weich)

200g weisse Schokolade oder Kuvertüre

100g Puderzucker

1/2 – 1 TL Vanilleextrakt

Deko:

1 kleine Möhre

Schale einer Biolimette

Nährwerte:

Wollt Ihr nicht wissen. 😉

IMG_4639 - Kopie

Zubereitung:

Eier luftig schlagen, Rohrohrzucker und Zucker langsam einrieseln lassen und alles zu einer schaumigen Masse verquierlen.

Vanilleschotenmark ausschaben und zum Zucker-Ei-Gemisch geben. Das Öl langsam unter Rühren hinzufügen, bis eine cremige, homogene Masse entsteht. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, anschliessend mit Natron, Salz und den Gewürzen vermischen. Nun die trockene Mehl-Mischung in mehreren Etappen unter die feuchte Masse rühren.

Backofen derweil auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Möhren fein raspeln, Walnüsse und Orangeat hacken, Ananas pürieren, Ingwer reiben. Alles zusammen mit den gemahlenen Mandeln unter den Teig ziehen. Teig in die mit Backpapier ausgelegte Backform (Papier reicht am Boden der Form) füllen und 30-40 Minuten backen. Danach mind. 2 Stunden abkühlen lassen. Der Boden ist sehr bruchanfällig solange er heiss ist.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann man das Frosting vorbereiten. Butter mit Vanilleextrakt schaumig schlagen. Puderzucker in Etappen zugeben und solange verquirlen, bis die Zutaten eine geschmeidige Masse ergeben. Die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen. Diese anschliessend etwas abkühlen lassen und löffelweise im Wechsel mit dem kalten Frischkäse (am besten direkt aus dem Kühlschrank) hinzugeben und unterrühren, bis am Ende ein feines Frosting enstanden ist.

Den Kuchen in 2 Tortenböden teilen. Die untere Häfte großzügig mit dem Frosting bestreichen. Die obere Häfte vorsichtig darauf legen und ebenfalls mit dem Frosting bestreichen. Wenn die Creme sich langsam nach aussen arbeitet kann man sie auch am Rand verteilen. Zum Schluss einfach eine kleine Möhre, anschliessend die Schale einer Biolimette über die Torte raspeln.

Fertig.

IMG_4649

Klick mich, um mich zu vergrößern. 😉

Lasst es Euch schmecken.

 
7 Genießer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen